Reise blog von Travellerspoint

The Last Station.

Bangkok

sunny 34 °C

Letzte Station – Thailand – Bangkok – unglaublich, aber die letzte Station war tatsächlich schon erreicht!

In Bangkok waren wir ehrlich gesagt etwas Kulturmüde. Es war wieder feucht-heiß, es gab nervende unehrliche Tuktukfahrer (natürlich nicht mit uns – nach 5 Monaten auf Reise haben wir uns natürlich nicht von diesem Opis über den Tisch ziehen lassen ;-) – keinen müden Baht haben wir bezahlt für die Irrfahrt zu einem Ziel zu dem wir überhaupt nicht wollten!) und unzählige goldschimmernde Tempel. Da wir aber von asiatischen Tempeln nach Vietnam, Laos und Bali Input für die nächsten Monate hatten und die Tempel va. in Laos ja wirklich bezaubernd schön waren, konnten uns die riesigen Anlagen in Bangkok nur noch zu einem einzigen Besuch begeistern. Die Anlage des Wat Pho war schön, weitläufig und golden und der riesige liegende Buddha beeindruckend, doch es war ein ziemlicher Menschentrubel und eine unglaubliche Hitze. Zu Fuß sind wir durch breite Straßen, schmale Gassen und über bunte Blumen- und Essensmärkte unter der knallenden Sonne geschlurft und haben festgestellt, dass uns 1 Tag Sightseeing reicht :-)
P1080496__600x800_.jpg P1080524__800x600_.jpg P1080529.jpg P1080515__600x800_.jpg

So waren die übrigen Tage entspannter, wir haben unser riesiges Loft-Apartment genossen, hatten Zeit für Gedanken zum Ende der Reise, haben in der unvermeidbaren und irgendwie auch fast schon kultigen Touri-Ecke rund um die Kaosanroad geshoppt, unserem Magen sämtliche typische Streetfoods (Mango-Kokos Sticky Rice, Pad Thai, Banana Pancakes...) zugemutet, ein letztes Mal ab zur Massage - eine echte Thaimassage haben wir aus Angst bewusst nicht gewählt ;) lieber eine sanfte Kräuterstempelmassage und eine Fussmassage nach all den Fußmärschen..aahh, die war ganz schön kräftig...

Wir hatten uns die Stadt riesiger, lauter, dreckiger, bunter vorgestellt – eher wie Shanghai mit vielen Wolkenkratzern, 10-spurigen Stadtautobahnen und Leuchttafel wohin das Auge schaut– letztendlich wirkte es auf uns aber eher wie ein gewöhnliche asiatische Großstadt – also anders als wir es uns vorstellten.

P1080564__800x600_.jpg P1080555__800x600_.jpgP1080542__800x600_.jpgP1080537__800x600_.jpg

Unser Highlight von Bangkok war wahrscheinlich der berühmte Weekendmarket. Von Haustieren über Möbel, Pflanzen, Lebensmittel, Klamotten bis zu Souvenirs kann man dort auf einer unüberschaubaren Fläche wirklich alles kaufen – und natürlich feilschen, juchu! Es hat riesigen Spaß gemacht endlich ein paar Mitbringsel kaufen zu können ohne zu denken „das geht nicht – du musst es noch xx Wochen mit dir rumschleppen“ und mit den Händlern zu feilschen und es gab richtig tolle Klamotten, überhaupt nicht im billo-asia-style sondern schicke skandinavische Designs. Zwischendurch natürlich wieder Leckereien vom Straßenrand – Schokowaffeln, ungesunder Bubbletea und kräftigende Nudelsuppe – und schwupps war der Markt auch schon vorüber und unsere Hände konnten keine weiteren Tüten mehr tragen.
P1080553__800x600_.jpg

An einem Abend haben wir außerdem deutsche Freunde aufgenommen die auf dem Weg in ihren Baliurlaub waren – perfekt für sie um die Nacht nicht am Flughafen zu verbringen sondern mit uns zu Essen, Bali-Tipps holen und auf unserer Coach zu pennen.
Bangkok war ein guter Ausklang für unsere Reise – nicht zu hektisch, wenn auch zu heiß, aber durch unser gemütliches Riesen-Appartement wirklich ein entspanntes „ein letztes Mal asiatisches Essen, Kultur, Massage“.

DAS WAR´S!
Von Hamburg nach Buenos Aires, nach Puerto Madryn und El Calafate, nach Montevideo und Punta del Diablo in Uruguay, auf die Isla Santa Catarina, nach Foz do Iguazu, nach Paraty und auf die Isla Grande, nach Rio und Santiago de Chile, mit dem Camper quer durch die Nord- und Südinsel Neuseelands, nach Sydney, nach Ho Chi Minh und ins Mekong Delta, zum Jungle Beach und nach Hoi An, nach Ninh Bin, nach Hanoi und durch die Halong-Bucht, nach Vientinne in Laos, nach Vang Vieng und Luang Prabang, auf die 4000 Inseln und über Phuket und Ubon Ratchathani nach Ubud in Bali und auf die Gili Inseln, von Kuta nach Bangkok – und schließlich zurück nach Hamburg.
Unglaublich, oder?
Fantastisch.
Wir würden es jederzeit wieder genauso machen!
Vielen Dank, dass ihr uns auf der Reise begleitet habt. Gerne zeigen wir jedem von euch noch mehr Bilder, erzählen detaillierter zu den einzelnen Ländern oder geben euch Tipps jeder Art – und sagen euch, dass wir euch so eine Reise unbedingt und jederzeit empfehlen können!

large_P1080355__800x600_.jpg

Eingestellt von Sondi 09:12 Archiviert in Thailand Tagged bangkok

Versende diesen EintragFacebookStumbleUponRedditDel.icio.usIloho

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint